Rum-Museum Kolumbien

Für Rum-Liebhaber ist Kolumbien zwischenzeitlich zu einer "Großmacht" herangewachsen, jedenfalls was die Vielfalt seiner Rumsorten, aber auch die Qualität seiner Premium-Rums angeht. Über kolumbianische Premium-Rums ist in neuerer Zeit ein wahrer Medaillenregen niedergegangen. Einige der Premium-Rums zählen heute zur absoluten Weltklasse.
Das sieht auch das „Diners Magazin“ in seiner spanischsprachigen Ausgabe vom 06.10.2016 so. Unter der Titelüberschrift „Wussten Sie, dass in Kolumbien die besten Rums der Welt produziert werden?“ beschäftigt es sich mit den kolumbianischen Rums. (Den ins Deutsche übersetzten Artikel können Sie hier herunterladen.)

 

Diese Entwicklung zu höchster Qualität ist einem Zeitgeist geschuldet, der Rum als Premium-Getränk und Genussmittel begreift. Insoweit hat es der Rum bei uns in Deutschland geschafft, aus seinem "Mauerblümchendasein" und Bestandteil von Grog herauszukommen und zur vielfältigsten Spirituose der Welt heranzureifen. Kein anderes Getränk übertrifft sein Spektrum an Sorten und Geschmacksnuancen. Vorreiter und Motoren dieser Entwicklung waren insbesondere exklusive Tabakgeschäfte, die hochwertige Spirituosen vertreiben. Keine andere Spirituose harmoniert nämlich so prächtig mit einer guten Zigarre.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, sämtliche Rumsorten Kolumbiens in einem (virtuellen) Museum zusammenzustellen. Wir enthalten uns dabei jeglicher Bewertung oder gar Empfehlung der Rumsorten. Ob ein Rum schmeckt oder nicht, darüber muss jeder nach seinem eigenen Geschmack selbst entscheiden.

Ihre Unterstützung beim Ausbau des Museums
Unser Museum lebt von der Vielfalt seiner Exponate und damit auch von der Unterstützung seiner Besucher.
Um die Sammlung zu vervollständigen, möchten wir daher jeden stolzen Besitzer einer „neuen“ Flasche kolumbianischen Rums (auch einer leeren Flasche) darum bitten, uns diese zuzusenden.
Wir übernehmen die Kosten hierfür. Dafür nehmen Sie dann am Aufbau eines Museums aktiv teil und werden - so Sie dies wünschen - auch namentlich benannt. Sollten Sie sich von Ihrer Flasche nicht dauerhaft trennen wollen, schicken wir sie Ihnen auch wieder zurück, nachdem wir sie fürs Museum fotografiert haben.

Museo del ron colombiano verlässt die virtuelle Welt
Es ist uns gelungen, unser virtuelles Museum wenigstens ein klein wenig in die Realität zu transformieren. In den Räumen des Konsulats werden in unserer Museumsvitrine alle wichtigen kolumbianischen Rumsorten ausgestellt und sie können hier auch gerne verkostet werden. (Natürlich nur nach vorheriger Terminsabstimmung.) Somit hat der facettenreiche kolumbianische Rum einen Ort gefunden, an dem er auch sinnlich erfahrbar ist.
Hier geht zu den Bildern.

 

 

 

„Museumshymne“ von Fabio Andrés Vega Martínez
Die kolumbianische Journalistin Rocio del Pilar Vega Martínez war derart begeistert von unserem „Rum-Museum Kolumbien“, dass sie ihren Bruder, den kolumbianischen Komponisten Fabio Andrés Vega Martínez gebeten hatte, eine Art „Museumshymne“ zu komponieren. Wir sind stolz darauf, sein mitreißendes musikalisches Jingle „El ron de nuestra gente“ auf unserer Homepage vorzustellen.

Schöner kann unser Museum musikalisch nicht präsentiert werden. Frau Vega Martínez hat übrigens auch den Artikel über die Destillerie „Ron Viejo de Caldas“ geschrieben.

Das aktuelle Bestandsverzeichnis des Rum-Museums Kolumbien können Sie hier herunterladen. Die Nummerierung im Bestandsverzeichnis entspricht der Nummerierung auf den einzelnen Fotos der Ausstellung.

Fotos: Frank von zur Gathen